Ev.-luth. Kreuzkirchengemeinde Marcardsmoor

Willkommen! Wir sind eine offene Gemeinschaft von Menschen, die zu Gott gehören. Bei uns ist jede und jeder herzlich zur Teilhabe eingeladen. Wir stehen zusammen, in guten und in schweren Zeiten.

1520977278.xs_thumb-

Ergebnis der Kirchenvorstandswahl


181 Menschen haben sich in unserer kleinen Gemeinde am 11.03. auf den Weg ins Wahllokal gemacht oder Briefwahl beantragt. Wahlberechtigt waren 1096 Gemeindemitglieder.
Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 16,51 %.

Gewählt wurden:
Horst Fuhs mit 121 Stimmen
Anneliese Gerdes mit 112 Stimmen
Grete Reiners mit 92 Stimmen
Lisa Tammen mit 65 Stimmen

Als stellvertretende Mitglieder wurden gewählt:
Johanna Peters mit 57 Stimmen
Gertrud Focken mit 54 Stimmen

Von Herzen danken wir ALLEN, die sich zur Wahl gestellt haben! Der neue Kirchenvorstand wird im Juni eingeführt. Den genauen Termin geben wir bald bekannt.
1520977278.xs_thumb-

Der neue Gemeindebrief ist da

Unter INFOS kann man ihn ansehen und/ oder herunterladen.
1519767630.medium_hor

Bild: Gemeindebrief 01.2018

1520977278.xs_thumb-

Standing ovations in Marcardsmoor

Antonia Janssen begeisterte eine bis auf den letzten Platz gefüllte Kirche

Jubel und stehende Ovationen krönten am Freitag, den 16. Februar den musikalischen Abend mit Sopranistin Antonia Janssen in der lutherischen Kreuzkirche Marcardsmoor. Weit über 200 Menschen hatten den Weg in die kleine Kirche gefunden, um der aus Wiesedermeer stammenden 16jährigen zuzuhören. „Antonia hat uns wirklich verzaubert“, sagte Seelsorger Martin Kaminski zum Ende hin. Jubel und anhaltender Applaus bestätigten dies nicht nur an dieser Stelle. Die jugendliche Sängerin hatte es verstanden, die Zuhörer mit einfühlsamen Geschichten und kleinen Szenen in ihren Bann zu ziehen. „Eine Stimme wie Engel“, resümierte eine Zuhörerin am Ausgang.

Antonia Janssen singt von Kindesbeinen an und hat sich in der Region bereits durch Auftritte in Gottesdiensten und bei verschiedenen anderen Anlässen einen Namen gemacht. Dies ist aber nun ihr erstes abendfüllendes Programm. Mit einer beeindruckenden stimmlichen Leistung ließ sie manchen  und Welthit in neuem Gewand erscheinen und rührte die Menschen zu Tränen. Gleichzeitig erfrischte aber ihre Heiterkeit. Im dritten Teil des Programms sangen die Menschen beherzt mit, als Antonia eine Vielzahl von Klassikern zu Gehör brachte.

„Am liebsten mag ich aber das große Orchester,“ erzählte Antonia Janssen beim anschließenden Umtrunk im Gemeindehaus augenzwinkernd. Martin Kaminski findet, dass sie dieses auch allemal verdient hätte: „Ich würde mich nicht wundern, wenn Antonia eines Tages die ganz großen Hallen füllt. Heute hoffe ich aber erst einmal, dass wir sie noch oft in unserer kleinen Kirche erleben können!“

1518952022.medium

Bild: Antonia Janssen in Marcardsmoor

1520977278.xs_thumb-

Dieses Jahr …

... ist schon in vollem Gang! Dem Lärm setzt Gott die Stille entgegen und verspricht uns LEBENDIGES Wasser UMSONST. So steht es auf dem Bild – so heißt es in der Jahreslosung.

Was Ihr auch mitschleppt in dieses Jahr: Gott führe Euch zur Quelle und gebe Euch zu trinken, wenn Ihr müde seid und nicht mehr könnt. Gott kann das. Wir sind unterwegs.

1514801175.medium_hor

Bild: Jahreslosung 2018 - Motiv Habendank

1520977278.xs_thumb-

Was für ein Bäumchen!

1514011345.medium

Bild: Unser Baum 2017

1520977278.xs_thumb-

Pastoren im Moor

Kirchenkreiskonferenz Aurich an der frischen Luft

Unsere Kirchengemeinde hatte die Pastoren des lutherischen Kirchenkreises Aurich zu einer besonderen Konferenz eingeladen. Gemeinsam stapfte man durchs Moor und ließ sich von Anwohner Gerd Rust die Besonderheiten unserer Natur erklären. Jenseits der zweiten Reihe planen engagierte Bürger seit längerem eine Lernwerkstatt Moor. Als außerschulischer Lernort soll sie aber nicht nur Kindern und Jugendlichen, sondern auch Erwachsenen Einblicke in diese besondere Form von Gottes wunderbarer Schöpfung geben. Im Anschluss an den Moorspaziergang ging es über den Ebereschenweg hinunter zum Ems-Jade-Kanal und von dort zum Gemeindehaus. Nach zweitem Frühstück und einer kleinen Andacht lud Martin Kaminski zum Wiederkommen ein: "Kommen Sie wieder, zum Beispiel mit Konfirmanden oder einer Erwachsenengruppe. Bei uns gibt es viel zu erleben und Bewegung im Moor ist gesund!" Ortsvorsteherin Annemarie Martens freute sich über den Besuch: "Schön, dass so viele Pastorinnen und Pastoren in unser kleines Dorf gekommen sind." Superintendent Tido Janssen war beeindruckt vom Engagement der Bürger und dem guten Miteinander mit der Kirchengemeinde: "Wir hatten einen wunderbaren und lehrreichen Vormittag." 
1513515268.medium

Bild: Moorpastoren. Foto: Kaminski

1520977278.xs_thumb-

Der neue Gemeindebrief ist online
Jetzt unter INFOS ansehen oder herunterladen ...

1511471418.medium_hor

Bild: Gemeindebrief 04/2017

1520977278.xs_thumb-

"Große Lieder in unserer kleinen Kirche"

500 Jahre Reformation - am 31.10.1517 schlug Martin Luther seine Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg. Am 31.10.2017 feierte die Kreuzkirche Marcardsmoor in einem munteren Musical den Reformationstag. Mit dabei waren Kinder und Jugendliche aus der Gemeinde, der Chor Lebenslichter und der Posaunenchor! Moderne Lieder (Gegenwart) und Choräle von Martin Luther (Tradition) wurden eifrig vor- und mitgesungen. Die Szenen wurden von Kindern und Jugendlichen aus der Gemeinde gespielt. Insgesamt wirkten gut 40 Menschen mit. „Es war ein ziemlich spontanes Projekt. Toll, dass so viele aus der Gemeinde mitgemacht haben. Und wie schön, dass die Kirche rappelvoll war,“ freute sich Seelsorger Martin Kaminski über den Nachmittag. "Wir haben einen Streifzug durch Luthers Leben unternommen. Das hat Freude gemacht, uns aber auch ins Nachdenken gebracht. Was müssen wir immer wieder an unserer Kirche verändern, damit Gottes Wort im Leben der Menschen Wurzeln schlagen kann? Heute waren das große Lieder in unserer kleinen Kirche!"
1509528513.medium

Bild: Die voll besetzte Kreuzkirche

1520977278.xs_thumb-

Goldkonfirmation

Am 29. Oktober bekräftigten wir nach 50 Jahren das JA Gottes zu diesen (ehemaligen) Jugendlichen in unserer Kreuzkirche! Das war schön! Eine tolle Gruppe ...
1509101636.medium

Bild: Die Konfirmanden 1967

1520977278.xs_thumb-

Wo alles begann!

Auf dem Hof Hinrichs in Wiesedermeer trafen wir uns am Sonntag zum Gottesdienst im Stall! "Dort wo alles begann - Ställe haben bei uns Christen ja eine besondere Bedeutung!" So begrüßte Martin Kaminski die Gemeinde im bis auf den letzten Stuhl (oder Sessel) gefüllten Raum. Der Posaunenchor spielte wie immer beherzt und treffsicher!
Anlässlich des traditionellen Plögentages, bei dem mit historischen Pflügen gearbeitet wurde und viel Unterhaltsames geschah, feierten wir den Gottesdienst "up platt" - Die bewegende und ermutigende Predigt hielt Pastor i.R. Dieter Herten - es war ein toller Tag mit Sonne satt und vielen vergnügten Menschen in und um den Hof!
1508150930.medium

Bild: Gottesdienst im Stall

Weitere Posts anzeigen