© Das Altarfenster unserer Kirche / Foto: Kaminski

In der Kanzel wohnt jetzt eine Fledermaus

Tue, 14 Dec 2021 10:45:49 +0000 von Martin Kaminski

Gottesdienst mit Handpuppen am vierten Advent um 17.00 Uhr in der Kreuzkirche Marcardsmoor
 
Weil die Kanzel in der Kreuzkirche zu Marcardsmoor kaum genutzt wird, ist dort vor kurzem eine Fledermaus eingezogen. Sie hört auf den Namen Luzie und hat immer eine große Klappe. Als sie neulich gefragt wurde, was sie sich zu Weihnachten wünscht, fielen ihr nur merkwürdige Sachen ein und sie merkte, dass man das, was ihr fehlt, nicht kaufen kann. Im Gottesdienst gab es Musik und zahlreiche lustige, aber auch ein wenig nachdenkliche Figuren, die mit Luzie unterwegs waren. Trotz Maske, Abstand und einer Art Stillegebot (da man nicht mitsingen durfte), war die Kirche mit gut 50 Menschen zwischen 3 und 80 nach geltenden Bestimmungen sozusagen "ausverkauft". Mimi Kaminski musizierte wunderbar und die Kanzel hat sich bei ihrer Premiere als Puppenbühne bewährt. "Nur blöd, dass mir das Bein eingeschlafen ist", sagte der puppenspielende Pastor Kaminski, nachdem er so eingeschränkt von der Kanzel gekrochen war, in welcher er formatbedingt gut 30 Minuten gekniet hatte.
Quelle: Die Fledermaus Luzie im Adventskranz der Kreuzkirche Marcardsmoor.